Frühstück mit den geehrten Mitgliedern

Erstmals in der Vereinsgeschichte lud der SVT alle im letzten Jahr geehrten Mitglieder zu einem gemeinsamen Frühstück ein.

Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Torsten Mülders (Vors. Ältestenrat), Rudolf Nopper (Hauptkassierer) und Michael Beenen (2. Vorsitzender) trafen sich am heutigen Sonntag, 28.01.2018 einige der auf der letzten Jahreshauptversammlung geehrten Mitglieder, darunter auch die beiden Ehrenmitglieder Friedrich-Wilhelm Stelkens und Heinrich Pink, zu einem gemeinsamen Frühstück im Venga in Kempen. Die Veranstaltung wurde kurzfristig ins Venga verlegt.

Bei einem schönen und harmonischen Vormittag waren es besonders die Anekdoten aus unserer Vereinsgeschichte von den jahrzehntelangen Mitgliedern Friedrich-Wilhelm Stelkens (unglaubliche 75-jährige Mitgliedschaft) und Heinrich Pink, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Herzlichen Dank dafür!

Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

SVT beschließt Austritt aus dem DJK-Verband

Auf der heutigen außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde im einzigen Tagesordnungspunkt über den Austritt aus dem DJK-Verband abgestimmt. Die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder haben den Austritt einstimmig und ohne Gegenstimme und Enthaltung beschlossen. Die erforderliche ¾ Mehrheit wurde erfüllt.

In einer konstruktiven Diskussion, an dem satzungsgemäß auch ein Vertreter der DJK teilgenommen und vorgesprochen hat, wurden noch einmal Vor- und Nachteile der Mitgliedschaft gegenübergestellt. Letztlich wurde mit der heutigen Entscheidung einem seit fast 40 Jahren währenden Wunsch der überwiegenden Anzahl der Mitglieder entsprochen.

Gleichzeitig wurde ebenfalls einstimmig die Namensänderung beschlossen, das vorangestellte „Deutsche Jugendkraft (DJK)“ entfällt damit aus dem Vereinsnamen und -logo.
Neuer, offizieller Vereinsname ist fortan:
SV Thomasstadt 09/24 e. V. Kempen

Ehrenmitglieder

Die Mitgliederversammlung 2016 hat am Donnerstag, 12.10.2017 gem. §4 Nr. 6c der Vereins-Satzung drei Vereinsmitglieder wg. ihrer langjährigen ganz besonderen Verdienste rund um unseren Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Ehrenmitglieder des SVT sind ab sofort:
Heinrich Pink           Petra Dieris-Wierichs         Friedrich-WilhelmStelkens,

(v.l.: Uli Klering (1. Vors.), Heinrich Pink, Petra Dieris-Wierichs, Willy Stelkens, Michael Beenen (2. Vors.))

 

QUALIFIZIERTES JUGENDTRAINING

Wir sind seit langer Zeit davon überzeugt, dass wir qualifiziertes Jugendtraining anbieten.
Dies wird untermauert von der erfreulichen Nachricht, dass unser Jugendtrainer Christopher Skrzeba, der das Schüler- und Jugendtraining mittwochs und freitags durchführt, am 30.12.2016 die Lizenz als DOSB-Trainer B – Leistungssport Badminton erworben hat.

Mit dem einjährigen Ausschluss aus der Berufsschulhalle aufgrund der Flüchtlingsbelegung konnten wir gerade für Schüler und Jugendliche nur einen stark eingeschränkten und zeitlich veränderten Schüler- und Jugendtrainings-Notbetrieb anbieten.
Das hatte erwartungsgemäß zur Folge, dass
zum einen etliche Spieler/innen das Angebot nicht mehr wahrgenommen haben bzw. wahrnehmen konnten und
zum anderen junge Nachwuchsspieler/innen ausgeblieben sind.
Beides führte zu einem deutlichen Rückgang der Mitgliederzahl im Jugendbereich.
Mit dem Trainingsangebot hoffen wir natürlich, dass im Laufe der Zeit wieder mehr Schüler (ca. ab 9 Jahren) und Jugendliche unser Sportangebot kennenlernen möchten.

Jeder Interessierte ist herzlich zum Schnuppern eingeladen, um auszuprobieren, ob er beim Badmintonsport den erhofften Spaß oder/und die erwartete Leistungsanforderung findet.

Neue Mitspieler jeden Alters sind herzlich willkommen

Neue Mitspieler jeden Alters sind herzlich willkommen,
Anfänger genauso wie ambitionierte Spieler/innen zur Verstärkung
unserer Mannschaften!

2013News001

Badminton ist zwar deutlich mehr als nur Federballspielen, aber
Badminton ist ein Sport für jedermann,
egal ob jung oder alt.

Man braucht nur einen Federballschläger und schon kann es losgehen.
Wie beim Federballspiel, das wohl jedem aus Kindheit, Freizeit usw. bekannt ist, ergibt sich bereits für den Anfänger außer Bewegung viel Spaß bei dem Bemühen, den Federball richtig zu treffen. Na ja, der Unterschied liegt im Begriff „richtig“.
Während man beim Freizeitfederball möglichst so schlägt, dass der Mitspieler den Ball zurückschlagen kann, ist das Bemühen beim Badminton genau gegenteilig. Daher stellt ein engagiertes Badmintonspiel Ansprüche an Kondition, Reaktionsfähigkeit, Schnelligkeit und Konzentrationsfähigkeit.
Trotz dieser Anforderungen bereitet das Spiel viel Spaß auf allen Leistungsnivaus.

Badminton ist auch ein Sport, der noch bis ins hohe Alter ausgeführt werden kann.
Da Badminton den gesamten Muskelapparat trainiert und kräftigt, ist der Sport ein guter Fitnesssport, der viele Geräte ersetzen kann. Es bietet sich für alle Spieler eine attraktive und im Vergleich zu kommerziellen Badmintonhallen äußerst kostengünstige Möglichkeit, den Sport auszuüben.

Wer Lust hat, den Sport auszuprobieren, sollte einfach zu den Trainingszeiten in die Halle kommen, um kostenlos zu schnuppern. Badminton-Schläger können zum Schnuppern kostenlos ausgeliehen werden. Bälle werden vom Verein gestellt.

Gespielt wird in der Dreifachturnhalle des Rhein-Maas-Berufskollegs des Kreises Viersen (Süd-Eingang über Terwelpstraße, 47906 Kempen).

Ansprechpartner ist Manfred Schubert (Tel. 02152-510462, schu.bert@web.de) oder auch jeder andere anwesende Spieler oder Spielerin.

Weitere Informationen finden Sie auch unter Info & Mitgliedschaft sowie unter Hauptverein / Mitgliedschaft