Archiv der Kategorie: Nachrichten

Jugendtrainer CHRISTOPHER SKRZEBA Para-Badminton-Nationaltrainer

Christopher Skrzeba
trainiert nicht nur unsere Schüler und Jugendlichen, sondern ist auch Cheftrainer der
Parabadminton-Nationalmannschaft.

Einen kleinen Einblick in seine Arbeit als Nationaltrainer kann man sich unter folgenden Links verschaffen:

2018-10 Interview deutscher Badmintonverband
2018-10: Parabadminton-EM in Rodez (Frankreich)
2018-10: EM im Para-Badminton: Optimistisch nach Rodez

2018-09: Para-Badminton International Tokio – Erfolge
2018-09  Para-Badminton International in Tokio
2018-08: Para Badminton Internationals Bangkok – DBS
2018-08: Para-Badminton Internationlas Bangkok – BRSNW
2018-07: 4. Irish International im Para Badminton 
Forschungsprojekte und Publikationen

Siehe auch auf unserer Homepage unter:
Badminton/Alle Infos/Trainer

Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017

Auf der gestrigen Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017, die mit knapp 70 Mitgliedern recht gut besucht war, wurden einige Neuerungen abgestimmt und verabschiedet. Ab dem Jahr 2019 wird aufgrund der gestiegenen Kosten in dem Bereich, in der Fußballabteilung eine Spielerpassgebühr in Höhe von einmalig 5,- € bei Neuanmeldungen eingeführt.

Weiter wurde die Erhöhung des Mitgliedsbeitrages um mtl. 1,- € mit sehr großer Mehrheit (nur eine Gegenstimme) abgestimmt, zukünftig zahlen Junioren und passive Mitglieder 8,- € und Senioren 11,- mtl. als Beitrag. Neu wird in der Beitragsordnung auch die Möglichkeit sein, sich in allen Sparten (Fußball, Badminton, Beachvolleyball und Dart) des Vereins zu betätigen, ohne dass man einer Abteilung zugehören muss. Dieser „Gesamtvereinsbeitrag“ beläuft sich künftig auf 10,- € (Junioren) bzw. 13,- € (Senioren).

Aus den Berichten der einzelnen Abteilungen ist bei den Fußballern besonders der souveräne Aufstieg der 1. Damenmannschaft in die Bezirksliga und die Meisterschaft der C1 in der Kreisleistungsklasse hervorzuheben.

Die Mitgliederzahlen entwickeln sich weiterhin sehr positiv, durch deutliche Zuwachsraten sowohl bei den Fußball-Junioren als auch bei den Fußball-Senioren sowie durch die Gründung der neuen Abteilungen bedingt, gehören dem SVT aktuell 842 Mitglieder an. Berücksichtigen muss man hierbei zudem, dass seit Übernahme der Geschäftstätigkeit des Vorstandes 2015 ca. 150 „Karteileichen“, die zwar jahrelang zahlenmäßig erfasst wurden aber keinen Beitrag gezahlt hatten, aus der Mitgliederdatei gelöscht wurden. Weitere ca. 30 Mitglieder wurden in dieser Zeit aufgrund von Beitragsrückständen und Zahlungsunwilligkeit zum Schutz des Vereins vom Verein ausgeschlossen.

Im Geschäftsbericht wurden die Zahlen sehr detailliert und klar verständlich von Kassenwart Rudi Nopper vorgetragen. Alle Konten und Bestände sind im positiven Bereich, das Geschäftsjahr konnte mit einem kleinen Gewinn abgeschlossen werden. Dem nach dem Bericht der Kassenprüfer gestellte Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig zugestimmt.

Im Bericht des Vorstandes wurden die anstehenden Projekte am Sportzentrum kurz vorgestellt, neben dem Tribünenbau steht aktuell auch die Sanierung der hinteren Trainingswiese zur Nutzung als Spielfläche für unsere Juniorenteams auf dem Plan. Bei beiden Projekten ist man in guter und enger Abstimmung mit der Stadt, die gute Zusammenarbeit wurde auch hinsichtlich der in diesem Jahr umgesetzten Mehrzwecksandanlage nochmal klar betont.

Bedingt durch die steigenden Mitgliederzahlen stößt die Fußballabteilung bei den Trainings- und Spielbelegungen auf Ihre Kapazitätsgrenzen sodass über eine Erweiterung der nutzbaren Trainings- und Spielfläche am Sportzentrum offen gesprochen werden muss. In dem Zusammenhang wurde auch die aktuelle Situation beim Kunstrasenplatzbau in Tönisberg angesprochen. Laut Information der Stadt beläuft sich das Investitionsvolumen dort, zwar aufgrund der durch den Bombenfundverdacht unerwartet gestiegenen Mehrkosten, auf knapp 1,6 Millionen Euro. Gemessen an der Zahl der Mitglieder und der voraussichtlichen Anzahl der tatsächlichen Nutzer der Flächen hinkt der Vergleich mit dem damaligen Kunstrasenplatzprojekt am Sportzentrum aus Vereinssicht doch sehr deutlich. Zur Erinnerung: Die Umwandlung am Sportzentrum kostete damals rund 630.000,- € wovon der Verein in Eigenleistung knapp 150.000,- € stemmen musste.

Ehrungen. Neben 25, vor allem sehr jungen Mitgliedern, die für 10jährige Mitgliedschaft geehrt wurden, wurde Badminton-Obmann Manfred Schubert, Wolfgang Kösterke und Heinrich Pink für 30 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt.

QUALIFIZIERTES JUGENDTRAINING

Wir sind seit langer Zeit davon überzeugt, dass wir qualifiziertes Jugendtraining anbieten.

Unser Jugendtrainer ist  Christopher Skrzeba, der das Schüler- und Jugendtraining mittwochs und freitags durchführt.
Er hat die Lizenz als DOSB-Trainer A – Leistungssport Badminton.
Zudem ist er  Cheftrainer der deutschen Parabadminton-Nationalmannschaft. (Mehr dazu siehe hier.)
Somit ist ein qualifiziertes Training garantiert.

Für die Jugendlichen wird er unterstützt von Lukas Reisig als Co-Trainer, Spieler der Verbandsliga, der auch gleichzeitig die Seniorenmannschaften trainiert.

Co-Trainer bei den Schülern ist Tristan Bergmann, unsere Nummer 1 bei den Jugendlichen.

Siehe auch unter Trainer

Jeder Interessierte ist herzlich zum Schnuppern eingeladen, um auszuprobieren, ob er beim Badmintonsport den erhofften Spaß oder/und die erwartete Leistungsanforderung findet.

Die Trainingszeiten findet man hier.

Einladung zur Mitgliederversammlung für das Jahr 2017

Liebes Vereinsmitglied,

hiermit lade ich Sie ganz herzlich zur Mitgliederversammlung für das Jahr 2017 (gem. §7 der Vereinssatzung), die am

Dienstag, 30. Oktober 2018 um 19:30 Uhr

im Besprechungsraum am Sportzentrum Berliner Allee (Berliner Allee 53 in 47906 Kempen)
stattfindet, ein.

Die Einladung inkl. der Tagesordnung gibt es hier: Einladung/Tagesordnung JHV

Hinweis:

Die Mitgliederversammlung wird von allen Mitgliedern gebildet, die das 16. Lebensjahr vollendet haben (§7 Nr. 3 der Vereinssatzung).

Jedem Mitglied über 16 Jahre steht somit eine Stimme zu.

Das Stimmrecht ist nicht übertragbar.

Alle Mitglieder über 16 Jahre werden hiermit zur Teilnahme an der Mitgliederversammlung gebeten.Ich weise darauf hin, dass die Mitgliederversammlung ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl der stimmberechtigten Mitglieder beschlussfähig ist (§7 Nr. 5 der Vereinssatzung).

Mit sportlichen Grüßen

Im Auftrag

gez. Ulrich Klering

SV Thomasstadt 09/24 e.V. Kempen

1. Vorsitzender

Neue Mitspieler jeden Alters sind herzlich willkommen

Neue Mitspieler jeden Alters sind herzlich willkommen,
Anfänger genauso wie ambitionierte Spieler/innen zur Verstärkung
unserer Mannschaften!

2013News001

Badminton ist zwar deutlich mehr als nur Federballspielen, aber
Badminton ist ein Sport für jedermann,
egal ob jung oder alt.

Man braucht nur einen Federballschläger und schon kann es losgehen.
Wie beim Federballspiel, das wohl jedem aus Kindheit, Freizeit usw. bekannt ist, ergibt sich bereits für den Anfänger außer Bewegung viel Spaß bei dem Bemühen, den Federball richtig zu treffen. Na ja, der Unterschied liegt im Begriff „richtig“.
Während man beim Freizeitfederball möglichst so schlägt, dass der Mitspieler den Ball zurückschlagen kann, ist das Bemühen beim Badminton genau gegenteilig. Daher stellt ein engagiertes Badmintonspiel Ansprüche an Kondition, Reaktionsfähigkeit, Schnelligkeit und Konzentrationsfähigkeit.
Trotz dieser Anforderungen bereitet das Spiel viel Spaß auf allen Leistungsnivaus.

Badminton ist auch ein Sport, der noch bis ins hohe Alter ausgeführt werden kann.
Da Badminton den gesamten Muskelapparat trainiert und kräftigt, ist der Sport ein guter Fitnesssport, der viele Geräte ersetzen kann. Es bietet sich für alle Spieler eine attraktive und im Vergleich zu kommerziellen Badmintonhallen äußerst kostengünstige Möglichkeit, den Sport auszuüben.

Wer Lust hat, den Sport auszuprobieren, sollte einfach zu den Trainingszeiten in die Halle kommen, um kostenlos zu schnuppern. Badminton-Schläger können zum Schnuppern kostenlos ausgeliehen werden. Bälle werden vom Verein gestellt.

Gespielt wird in der Dreifachturnhalle des Rhein-Maas-Berufskollegs des Kreises Viersen (Süd-Eingang über Terwelpstraße, 47906 Kempen).

Ansprechpartner ist Manfred Schubert (Tel. 02152-510462, schu.bert@web.de) oder auch jeder andere anwesende Spieler oder Spielerin.

Weitere Informationen finden Sie auch unter Info & Mitgliedschaft sowie unter Hauptverein / Mitgliedschaft