Logo SV THOMASSTADT 09/24 E.V. KEMPEN
fussball_header
badminton_header
beachvolleyball_header
darts_header
boule_header
D1 MIT SIEG GEGEN NIEDERKRÜCHTEN
07.11.2021, 19:02 H. BRUX

Die D1 trat am Samstag zum Meisterschaftsspiel in Niederkrüchten an und kam auf dem sehr engen Platz zunächst gut ins Spiel. Die vermeintlich frühe Führung wurde durch den guten, jungen Schiedsrichter aber wegen knappen Abseits aberkannt. Danach fehlte bei spielerischer Überlegenheit oft die letzte Konsequenz und so ging es durch ein Kontertor mit einem 0-1 Rückstand in die Pause.

Sichtlich unzufrieden... [weiterlesen]

Die D1 trat am Samstag zum Meisterschaftsspiel in Niederkrüchten an und kam auf dem sehr engen Platz zunächst gut ins Spiel. Die vermeintlich frühe Führung wurde durch den guten, jungen Schiedsrichter aber wegen knappen Abseits aberkannt. Danach fehlte bei spielerischer Überlegenheit oft die letzte Konsequenz und so ging es durch ein Kontertor mit einem 0-1 Rückstand in die Pause.

Sichtlich unzufrieden wurde in der zweiten Halbzeit die Vorgabe der Trainer von der ersten Minute an umgesetzt und durch hohes, aggressives Pressing viele Bälle direkt in der gegnerischen Hälfte erobert. Es gab Torchancen im Minutentakt, trotzdem dauerte es bis zur 45. Minute bis zum Ausgleich. Das Spiel wurde verdient gedreht, die Halbzeit war eine der besten in dieser Saison und es war ein großer Fortschritt gegen einen sehr tief verteidigenden Gegner zu erkennen. Hervorzuheben ist Luca Sobczak - er erzielte einen lupenreinen Hattrick zum Endstand von 3-1 für den SVT.


1. MANNSCHAFT DES SVT MIT ACHTUNGSERFOLG GEGEN DEN TSV MEERBUSCH
07.11.2021, 18:58 H. BRUX

Am heutigen Sonntagmittag traf die 1. Mannschaft des SVT im Spitzenspiel am Sportzentrum auf die Vertretung vom TSV Meerbusch. Tabellenzweiter gegen Tabellendritter - die Vorzeichen für ein sportlich anspruchsvolles Spiel waren gesetzt, und die ca. 200 anwesenden Zuschauer wurden nicht enttäuscht.

Die Meerbuscher nahmen das Spiel sehr ernst und waren mit zwei Spielern aus dem Oberligakader angetreten. Meerbusch begann das... [weiterlesen]

Am heutigen Sonntagmittag traf die 1. Mannschaft des SVT im Spitzenspiel am Sportzentrum auf die Vertretung vom TSV Meerbusch. Tabellenzweiter gegen Tabellendritter - die Vorzeichen für ein sportlich anspruchsvolles Spiel waren gesetzt, und die ca. 200 anwesenden Zuschauer wurden nicht enttäuscht.

Die Meerbuscher nahmen das Spiel sehr ernst und waren mit zwei Spielern aus dem Oberligakader angetreten. Meerbusch begann das Spiel mit viel Druck auf das Kempener Tor und konnte nach wenigen Minuten bereits einen Treffer erzielen, der durch eine Abseitsentscheidung des Schiedsrichters nicht gegeben wurde. 
Bei einem der ersten Entlastungsangriffe der Kempener wussten sich die Meerbuscher nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum zu wehren, den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Luca Küppers sicher in den Torwinkel. Bereist 6 Minuten später konnte Meerbusch aber durch ein Tor von Emre Geneli wieder ausgleichen. Kurz bevor die Mannschaften der Pausentee erwartete, zückte der Schiedsrichter die Rote Karte für einen Kempener Spieler, so dass der SVT die zweite Halbzeit in Unterzahl antreten musste.

Entsprechend erhöhte Meerbusch den Druck mit Beginn des zweiten Durchgangs, was auch in dem zwischenzeitlichen Führungstreffer in der 68. Minute führte, ebenfalls durch die Nr. 15 Emre Geneli aus dem Oberligakader von Meerbusch. Nun sah es nach einem Sieg des TSV aus, allerdings gaben sich die Kempener nicht auf. Einer der Entlastungsangriffe mündete in einem Freistoß in Strafraumnähe. Sven Keller nahm Anlauf und verwandelte mit einem wunderbaren Treffer in den Torwinkel zum überraschenden Ausgleich.

Der Druck der Meerbuscher in den verbleibenden Minuten wurde größer, doch durch eine Energieleistung des gesamten Teams konnte man sich bis zum Schlusspfiff retten. Ein wichtiger Punkt im Kampf um die Tabellenspitze wurde so gesichert.

 

 


F4 DES SVT MIT ERFOLGREICHEM SPIELETREFF
07.11.2021, 18:24 H. BRUX

 

Einen erfolgreichen Samstag erlebte die F4 des SV Thomasstadt beim Spieletreff auf der Sportanlage des SuS Schaag. Neben den Gastgebern spielten die Kempener Jungs gegen die 2014er-Jahrgänge des FC Lobberich/Dyck und des SC Schiefbahn. Zum Auftakt gab es bei kaltem, aber sonnigem Wetter ein ausgeglichenes Spiel gegen Schaag. In der Mitte der Begegnung kam der SVT besser ins Spiel und siegte schließlich mit... [weiterlesen]

 

Einen erfolgreichen Samstag erlebte die F4 des SV Thomasstadt beim Spieletreff auf der Sportanlage des SuS Schaag. Neben den Gastgebern spielten die Kempener Jungs gegen die 2014er-Jahrgänge des FC Lobberich/Dyck und des SC Schiefbahn. Zum Auftakt gab es bei kaltem, aber sonnigem Wetter ein ausgeglichenes Spiel gegen Schaag. In der Mitte der Begegnung kam der SVT besser ins Spiel und siegte schließlich mit 2:0. Ebenfalls ausgeglichen war das zweite Spiel gegen Lobberich/Dyck. Die besseren Torchancen waren sogar auf der Seite der Kempener, letzlich ging das knappe Spiel aber mit 2:1 an die Lobbericher. Im dritten und letzten Spiel gaben die Kempener Jungs noch einmal ihr Bestes und holten sich mit 8:3-Toren einen klaren Sieg gegen den SC Schiefbahn.

Festzustellen ist bei den Kempenern, dass sie immer mehr Fortschritte machen und sich die Trainingsarbeit bezahlt macht. Es wird immer mehr miteinander gespielt. Und natürlich stand wie immer der Spaß im Vordergrund. Spieler und Trainer blicken schon mit Vorfreude auf den 20. November. Dann richtet die F4 auf dem Ludwig-Jahn-Platz den eigenen Herbst-Cup aus. Gespielt wird in der Turnier-Form "Funino". Dabei treten jeweils drei Kinder auf einem Kleinfeld gegeneinander an. Jedes Team muss zwei Tore verteidigen bzw. kann auf zwei Toren Treffer erzielen.


E-TEAMS DES SVT MIT 2 SIEGEN UND 2 NIEDERLAGEN AM WOCHENENDE
07.11.2021, 18:13 H. BRUX

Die 4 E-Mannschaftend es SVT konnten am Wochenende mit 2 Siegen und 2 Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz verzeichnen. Die E1 gewann in einem spannenden Spiel mit 4:3 gegen den VFR Fischeln E1, mit dem gleichen Ergebnis siegte die E4 über die E3 vom SC Waldniel. Die bisher ungeschlagene E3 unterlag etwas überraschend gegen Fischeln mit 2:3 Toren, nachdem man bereits 2:1 nach der Pause geführt hatte. Die E2 musste... [weiterlesen]

Die 4 E-Mannschaftend es SVT konnten am Wochenende mit 2 Siegen und 2 Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz verzeichnen. Die E1 gewann in einem spannenden Spiel mit 4:3 gegen den VFR Fischeln E1, mit dem gleichen Ergebnis siegte die E4 über die E3 vom SC Waldniel. Die bisher ungeschlagene E3 unterlag etwas überraschend gegen Fischeln mit 2:3 Toren, nachdem man bereits 2:1 nach der Pause geführt hatte. Die E2 musste erstazgeschwächte gegen den bisherigen Tabellenführer der E2 aus Waldniel eine deutliche Niederlage mit 1:7 Toren einstekcen. schon in der nächsten Woche geht es weiter.


HERBST-CUP DES SVT FÜR F-TEAMS DES JAHRGANGS 2014 NACH NEUER SPIELFORM
02.11.2021, 14:26 H. BRUX

Die F4 des SV Thomasstadt lädt zum Herbst-Cup:

Datum: Samstag, 20. November 2021

Uhrzeit: 10 – 12 Uhr

Ort: Ludwig-Jahn-Platz, 47906 Kempen

Teams: 16 Mannschaften mit 4-5 Spielern

Alter: ausschließlich Spieler des Jahrgangs 2014

Spielfelder: 8 (Naturrasenplatz)

Regeln: Neue Spielform (Details folgen)

Anmerkung: pro Verein max. 2 Teams

... [weiterlesen]

Die F4 des SV Thomasstadt lädt zum Herbst-Cup:

Datum: Samstag, 20. November 2021

Uhrzeit: 10 – 12 Uhr

Ort: Ludwig-Jahn-Platz, 47906 Kempen

Teams: 16 Mannschaften mit 4-5 Spielern

Alter: ausschließlich Spieler des Jahrgangs 2014

Spielfelder: 8 (Naturrasenplatz)

Regeln: Neue Spielform (Details folgen)

Anmerkung: pro Verein max. 2 Teams

Anmeldung: bis spätestens 10. November per eMail an
                          stahl_markus@gmx.net

Der SV Thomasstadt freut sich auf zahlreiche Anmeldungen!
Heinz-Peter Brux
Jugendleiter


E1 DES SVT HOLT DEN 2. PLATZ BEIM WILLICHER HERBST-CUP
24.10.2021, 17:27 H. BRUX

Die E1 des Jahrgangs 2011 vom SV Thomasstadt konnte am vergangenen Wochenende den 2. Platz beim Willicher Herbstcup erringen. Im Endspiel musste man sich nach 1:0-Führung nur knapp mit 1:2 Toren der Mannschaft des SC Bayer Uerdingen geschlagen geben. Im gut besetzten Turnier mit einigen prominenten Teams großer Vereine gehörten die Kempener Kinder nicht zum Favoritenkreis, konnten durch gute Leistungen aber bis ins Endspiel... [weiterlesen]

Die E1 des Jahrgangs 2011 vom SV Thomasstadt konnte am vergangenen Wochenende den 2. Platz beim Willicher Herbstcup erringen. Im Endspiel musste man sich nach 1:0-Führung nur knapp mit 1:2 Toren der Mannschaft des SC Bayer Uerdingen geschlagen geben. Im gut besetzten Turnier mit einigen prominenten Teams großer Vereine gehörten die Kempener Kinder nicht zum Favoritenkreis, konnten durch gute Leistungen aber bis ins Endspiel einziehen. Selbtsverständlich wurde auch der Pokal für den Vizetitel gebührend gefeiert.


1. MANNSCHAFT MIT POKALAUS GEGEN BRÜGGEN UND ANSCHLIESSENDEM SIEG IN ST. TÖNIS
11.10.2021, 11:24 H. BRUX

Unter der Woche empfing Thomasstadt in der zweiten Runde des Pokals mit TuRA Brüggen den Tabellenzweiten der Bezirksliga.

Erwartungsgemäß übernahmen Gäste erstmal die Initiative und die Thomasstädter standen etwas tiefer als gewohnt, um mit den schnellen Offensivkräften auf Umschaltsituationen zu lauern. Anfänglich ließ der SVT kaum etwas zu. Leider fehlte es hier und... [weiterlesen]

Unter der Woche empfing Thomasstadt in der zweiten Runde des Pokals mit TuRA Brüggen den Tabellenzweiten der Bezirksliga.

Erwartungsgemäß übernahmen Gäste erstmal die Initiative und die Thomasstädter standen etwas tiefer als gewohnt, um mit den schnellen Offensivkräften auf Umschaltsituationen zu lauern. Anfänglich ließ der SVT kaum etwas zu. Leider fehlte es hier und da jedoch an Mut, um noch mehr Nadelstiche zu setzen und den Gästen gefährlicher zu werden. So reichte es nur zu 2,3 Halbchancen und Brüggen wusste in Person von Stürmer Sandro Meyer in der 25. Minute die erste klare Chance nach einem Ballverlust direkt zu nutzen und es stand 0:1. Direkt im Gegenzug gab es dann den ersten Hochkaräter für die Hausherren, als Sven Keller schon am Torwart vorbei war, den Abschluss aber leider nur ans Außennetz setzte. Anschließend war Thomasstadt deutlich besser im Spiel und kam immer wieder zu Möglichkeiten. Leider fehlte es im Abschluss noch an der letzten Überzeugung. Brüggen agierte deutlich effektiver als die Hausherren. In der 40. Minute schaltete der Bezirksligist nach einem Querschläger blitzschnell um und Daniel Kawohl netzte zum 0:2 ein. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber dann deutlich besser in die Partie, agierten von Anfang an viel mutiger und erspielten sich ein spielerisches Übergewicht. In der 52. Minute kam man zum verdienten Anschlusstreffer, als Außenverteidiger Marius Appenzeller mit einer tollen Flanke den Kopf von Luca Küppers fand, der den Ball per Aufsetzer links unten versenkte. Nun war Thomasstadt dran und in der folgenden Viertelstunde klar die spielbestimmende Mannschaft. In der 60. Minute wurde Mehmet Elyar nach einem schönen Angriff über 3,4 Stationen in Szene gesetzt und legte den Ball vorm Torwart überlegt auf Pascal Ulbricht quer, der das Spielgerät zum umjubelten 2:2 im Gästetor unterbrachte. Zur Verwunderung des ganzen Sportplatzes hatte der Schiedsrichter jedoch eine andere Sicht auf die Dinge und nahm den Ausgleich, der zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen wäre, wegen einer angeblichen Abseitsstellung von Ulbricht zurück. Sicherlich eine sehr ärgerliche und spielentscheidende Entscheidung für die Meier-Elf. In der 67. Minute folgte dann der Schock für Thomasstadt, als der Brüggener Max Haese den Ball im Kempener Spielaufbau eroberte, den Turbo zündete und auf Sandro Meyer querlegte, der nur noch den Fuß hinhalten musste und zum vorentscheidenden 1:3 traf.

Wer nun aber damit rechnete, dass von den Kempenern nichts mehr kommen würde, sollte sich täuschen. In der 80. Minute tauchte der eingewechselte Kevin Driesch frei vorm Brüggener Gehäuse auf, scheiterte aber am Schlussmann der Gäste. Leider sollte es an diesem Tag zu keinem Kempener Treffer mehr reichen und die Gäste trafen in der Schlussminute nach einem Konter zum 1:4.

Insgesamt verkauften sich die Jungs von André Meier und Pascal Tepaß in einem interessanten Pokalspiel gegen einen sehr guten Gegner mehr als ordentlich. Mit ein bisschen mehr Effizienz und der ein oder anderen glücklicheren Entscheidung des Unparteiischen wäre wohl die Überraschung im Bereich des Möglichen gewesen, unter dem Strich geht der Sieg aufgrund der Cleverness und der individuellen Klasse des Bezirksligisten aber in Ordnung. 

Aufstellung: 

Bormanns - Appenzeller (67. Schauer), Neugebauer, Ahrens, Y. Küppers (67. Camara) - Beenen, L. Küppers - Jordan (75. Driesch), Elyar (75. Neudecker), Ulbricht - Keller (46. Rungelrath)

Am darauffolgenden Sonntag stand beim Tabellenfünften SV St.Tönis 2 das nächste Ligaspiel an.

Hier traf man auf dem kleinen Rasenplatz auf einen unangenehmen Gegner und es war von Anfang an klar, dass es mehr über Kampf und Überzeugung als über Spielkultur ging, die wichtigen drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. 
Über weite Strecken des Spiels gelang es dem SVT, diese Dinge auf den Platz zu bringen. In der Anfangsphase war es Mehmet Elyar, der nach einem schönen Ball in die Tiefe von Leon Ahrens zur ersten Möglichkeit kam. Seinen Abschluss konnte der gute Keeper der Hausherren aber entschärfen. Die nächste Möglichkeit hatte Dennis Jordan, der sich schön über die rechte Seite durchtankte, aber ebenfalls seinen Meister im Torwart des Spielvereins fand. In der 32. Minute war es dann eine Standardsituation, die zum ersten Treffer führte. Eine Hereingabe aus dem Halbfeld von Luca Küppers fand Sven Keller, der sich hochschraubte und den Ball zur 0:1-Führung ins Gehäuse der Gastgeber verlängerte. Bis zur Halbzeitpause kontrollierte Thomasstadt dann das Geschehen und ließ keine großen Möglichkeiten der hochmotivierten SV'ler zu.

Daran sollte sich auch in der zweiten Halbzeit nichts ändern. Nun zog sich die Meier-Auswahl etwas weiter zurück, verteidigte die knappe Führung solide und kam immer wieder durch gefährliche Konter nach vorne, jedoch fehlte es hier noch an der letzten Konsequenz, um die Gelegenheiten in Zählbares umzumünzen. In der 70. Minute hatten die Thomasstädter den Jubelschrei schon auf den Lippen, als Kevin Driesch nach einer Ecke zu einem tollen Kopfball ansetzte, den der St. Töniser einmal mehr stark parierte und das Spielgerät aus dem Winkel fischte. So sollte es bis zur 90. Minute dauern, bis das erlösende 0:2 fiel. Sven Keller wurde vom eingewechselten Jonas Rungelrath, der nach langer Verletzungspause nach seiner Einwechslung eine gute Leistung zeigte, auf die Reise geschickt und fand mit seiner Hereingabe Mehmet Elyar, der zum umjubelten Endstand traf. 
Somit nahm man gegen einen erwartet schweren Gegner drei wichtige Punkte mit nach Hause.

Aufgrund des Rückzugs von Borussia Oedt 2 hat die 1. Mannschaft in der nächsten Woche spielfrei, bevor es am 24.10. gegen die Zweitvertretung des SV Vorst an der heimischen Berliner Allee weiter geht. 

Aufstellung: 

Boemanns - Schauer (88. Midor), Neugebauer, Ahrens - Beenen, L. Küppers - Jordan, Elyar, Ulbricht (60. Rungelrath) - Driesch, Keller (90. Camara)


F4 BEI SPANNENDEM EXPERIMENT IN NIEDERKRÜCHTEN
10.10.2021, 11:17 H. BRUX

Ein spannendes Experiment erlebten die Jungs der F4 am Samstag in Niederkrüchten. Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hatte zu einem Turnier in der neuen Spielform "Funino" geladen. Neben Ausrichter SC Niederkrüchten nahmen Teams aus Brüggen, Amern/Dilkrath/Boisheim und eben vom SV Thomasstadt teil. Bei der Spielform geht es um ein Drei gegen Drei auf Kleinspielfeldern, wobei jedes Team zwei kleine Tore zu verteidigen... [weiterlesen]

Ein spannendes Experiment erlebten die Jungs der F4 am Samstag in Niederkrüchten. Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hatte zu einem Turnier in der neuen Spielform "Funino" geladen. Neben Ausrichter SC Niederkrüchten nahmen Teams aus Brüggen, Amern/Dilkrath/Boisheim und eben vom SV Thomasstadt teil. Bei der Spielform geht es um ein Drei gegen Drei auf Kleinspielfeldern, wobei jedes Team zwei kleine Tore zu verteidigen hat. Aus den teilnehmenden Vereinen wurden in Niederkrüchten 14 Teams gebildet, die auf sieben Feldern gegeneinander antraten. Die Kempener F4 stellte zwei Mannschaften. 
 
In der Trainingswoche hatten die Jungs der F4 fleißig "Funino" geübt. Das sollte sich in Niederkrüchten auszahlen. Beide Kempener Mannschaften fanden sich auf dem Kunstrasen gut zurecht und man konnte schon gute Ansätze an Spielzügen erkennen. Eine Mannschaft war sogar so gut unterwegs, dass sie am Ende auf dem Final-Feld stand. Das zweite Kempener Team überzeugte aber ebenso. Im Vordergrund stand allerdings für alle Kicker und Trainer der Lerneffekt dieser Spielform.


G2 BAMBINIS DES SVT MIT ERFOLGREICHEM START IN DEN SPIELBETRIEB
09.10.2021, 22:14 H. BRUX

Nach 1,5 Jahren, diversen Corona-Pausen und vielen Unterbrechungen haben die 2016er des SVT heute den ersten Spieletreff absolviert.

Das Team war sichtlich nervös vor dem ersten Auftritt, insbesondere da man gegen Süchteln und Neuwerk gegen zwei Mannschaften antreten musste, die bereits einige Spielerfahrung hatten. Dem Trainerteam mit Karthrin, Kevin und Philipp gelang es aber die Kinder in einer Kabinenansprache zu... [weiterlesen]

Nach 1,5 Jahren, diversen Corona-Pausen und vielen Unterbrechungen haben die 2016er des SVT heute den ersten Spieletreff absolviert.

Das Team war sichtlich nervös vor dem ersten Auftritt, insbesondere da man gegen Süchteln und Neuwerk gegen zwei Mannschaften antreten musste, die bereits einige Spielerfahrung hatten. Dem Trainerteam mit Karthrin, Kevin und Philipp gelang es aber die Kinder in einer Kabinenansprache zu beruhigen und auf die Aufgaben einzustimmen. Schnell wurde noch ein Schlachtruf eingeübt und dann ging es los.

Im ersten Spiel war Süchteln Team "Weiß" der Gegner. Nach einígen Minuten des Abtastens konnten die Kempener Kinder unter großem Jübel den ersten Treffer erzielen. Etwas später gelang den Süchtelnern zwar der Ausgleich, aber der SVT konnte noch weitere Tore erzielen.

Im zweiten Spiel gegen Süchteln Team "Orange" lief es ähnlich gut, auch hier konnte man mehr Tore erzielen als der Gegner. Wieder wurden alle 14 Kinder eingesetzt, jeweils nach 10 Minuten wurde die gesammte Mannschaft ausgetauscht.

Im letzten Spiel gegen Neuwerk liessen die Kräfte und die Konzentration merklich nach. Die Gäste waren auch mit einigen älteren Kindern angereist und konnten so mehrere Tore erzielen. Bis zur letzten Sekunde gab das Team aber nicht auf und hielt wacker dagegen.

Der erste Auftritt der 2016er ist absolut gelungen, unter dem Beifall der Eltern verliessen die Kinder den Platz und waren stolz auf den ersten Spieletreff - jedes Kind bekam vom Sponsor Nappo anschliessend noch eine Tüte mit Süßigkeiten.

 


D5 VERABSCHIEDET SICH MIT SIEG IN DIE FERIEN
09.10.2021, 22:01 H. BRUX

Am Samstag trat unsere D5 hochmotiviert zum Auswärtsspiel bei der D5 der JSG St. Tönis an, zumal in der Vorwoche ein wichtiger Heimsieg gegen das in der Tabelle höher positionierte Team aus Dülken gelang.

Die D5 fand vom Start weg gut ins Spiel und so dauerte es nur bis zur 7. Minute, als man  durch zwei sehenswerte Fernschüsse kurz hintereinander mit 2:0 in Führung ging. Der SVT kontrollierte... [weiterlesen]

Am Samstag trat unsere D5 hochmotiviert zum Auswärtsspiel bei der D5 der JSG St. Tönis an, zumal in der Vorwoche ein wichtiger Heimsieg gegen das in der Tabelle höher positionierte Team aus Dülken gelang.

Die D5 fand vom Start weg gut ins Spiel und so dauerte es nur bis zur 7. Minute, als man  durch zwei sehenswerte Fernschüsse kurz hintereinander mit 2:0 in Führung ging. Der SVT kontrollierte weiterhin das Spielgeschehen und so wurde der Spielstand bis zur Halbzeit durch schön herausgespielte Tore auf 5:0 erhöht.

Nach der Pause brauchten die Rot-Blauen etwas, um wieder ins Spiel zu finden, da der Gegner es aufgrund von Unkonzentriertheit der Jungs immer wieder schaffte, die Angriffe abzuwehren. Aber in der 40. Minute war der Bann gebrochen. Nach dem 6:0 übernahm der SVT wieder das Spieleschehen und konnte so etwa 10 Minuten vor dem Ende durch drei weitere sehenswerte Tore noch etwas für das eigene Torverhältnis tun.

Alles in allem ein mehr als verdienter Sieg, bevor es in drei Wochen um weitere Punkte gg. die Mannschaft aus Niederkrüchten geht.


SV THOMASSTADT 09/24 E.V. KEMPEN IMPRESSUM DATENSCHUTZ

× E-Mail an senden
Um Missbrauch vorzubeugen, wird deine IP-Adresse mitgesendet.