Logo SV THOMASSTADT 09/24 E.V. KEMPEN
fussball_header
badminton_header
beachvolleyball_header
darts_header
boule_header
E4 DES SVT SCHLÄGT DEN SC NIEDERKRÜCHTEN
24.10.2022, 09:32 H. BRUX

Mit einer sehr guten spielerischen Leistung gewann die E4 des SVT gegen den SC Niederkrüchten E3. War das Spiel auf dem schon etwas holprigen Rasen bis zum Pausentee noch auf Augenhöhe, setzte sich am Ende dann der SVtT doch deutlich mit 11:3 Toren durch, wobei sich viele Kinder in die Torschützenliste eintragen konnten.

Nach vielen zum Teil deutlichen Niederlagen in der Vorsaison zeigt sich jetzt deutlich die... [weiterlesen]

Mit einer sehr guten spielerischen Leistung gewann die E4 des SVT gegen den SC Niederkrüchten E3. War das Spiel auf dem schon etwas holprigen Rasen bis zum Pausentee noch auf Augenhöhe, setzte sich am Ende dann der SVtT doch deutlich mit 11:3 Toren durch, wobei sich viele Kinder in die Torschützenliste eintragen konnten.

Nach vielen zum Teil deutlichen Niederlagen in der Vorsaison zeigt sich jetzt deutlich die fleissige Trainingsarbeitd es Trainerteams mit den Kindern.


D1 GEWINNT GEGEN DEN VFR FISCHELN MIT 4:1
24.10.2022, 09:13 H. BRUX

Am 4. Spieltag hatte die D1 des SVT die D1 vom VfR Fischeln zu Gast. Und entwickelte von Beginn an ein druckvolles, überlegenes Spiel im Mittelfeld mit schönen Kombinationen. Der letzte Pass kam leider zumeist nicht an, im Strafraum wurde die falsche Entscheidung getroffen, so sprang lediglich nach schönem Pass von Luca die Pausen-Führung durch Kiran heraus.

In Halbzeit 2 hatten sich beide Teams einiges... [weiterlesen]

Am 4. Spieltag hatte die D1 des SVT die D1 vom VfR Fischeln zu Gast. Und entwickelte von Beginn an ein druckvolles, überlegenes Spiel im Mittelfeld mit schönen Kombinationen. Der letzte Pass kam leider zumeist nicht an, im Strafraum wurde die falsche Entscheidung getroffen, so sprang lediglich nach schönem Pass von Luca die Pausen-Führung durch Kiran heraus.

In Halbzeit 2 hatten sich beide Teams einiges vorgenommen, Fischeln stürmte sofort nach vorne und wurde direkt ausgekontert - das 2-0 durch Plenki. Matchwinner wurde Joker Jakob mit einem Doppelpack. Beim 3-0 durch einen sehr schönen Doppelpass mit Robin, beim 4-1 mit einer engagierten Balleroberung durch hohes Pressing. Dazwischen verkürzte der ansonsten dank guter Abwehrarbeit chancenlose Gast durch einen schönen Freistoß in den Winkel.

Ein höheres Ergebnis wurde (leider) durch teils egoistische Spielweise verhindert.


D4 GEWINNT 2:0 GEGEN DEN HÜLSER SV II NACH FAIREM ABER KAMPFBETONTEN SPIEL
24.10.2022, 09:12 H. BRUX

Die D4 des SV Thomasstadt konnte am vergangenen Samstag in einem kämpferischen aber jederzeit fairen Spiel, die Zweitvertretung des Hülser SV mit 2:0 Toren besiegen.

In den ersten Minuten waren die Spielanteile der körperlich überlegenen Hülser Kinder höher, aber mehr und mehr konnten sich die Kempener befreien und zunehmend das Spiel auf die gegnerische Spielhälfte verlagern. Das 1:0 nach einem... [weiterlesen]

Die D4 des SV Thomasstadt konnte am vergangenen Samstag in einem kämpferischen aber jederzeit fairen Spiel, die Zweitvertretung des Hülser SV mit 2:0 Toren besiegen.

In den ersten Minuten waren die Spielanteile der körperlich überlegenen Hülser Kinder höher, aber mehr und mehr konnten sich die Kempener befreien und zunehmend das Spiel auf die gegnerische Spielhälfte verlagern. Das 1:0 nach einem sehenswerten Konter war dann auch verdient und gleichzeitig Pausenstand.

In der zweiten Spielhälfte hatten der SVT dann ein deutliches Chancenübergewicht und erzielte den 2:0 Führungstreffer sehr früh nach dem Pausentee. Dieser Vorsprung wurde mehr oder weniger sicher bis zum Schlusspfiff beibehalten, auch wenn die ein oder andere Chance noch erarbeitet wurde.


E1 NACH RÜCKSTAND SIEGREICH BEI HELLAS/MARATHON KREFELD 
24.10.2022, 09:05 H. BRUX

Am vergangenen Samstag war die U11 bei der JSG Hellas / Marathon Krefeld zu Gast. Bereits kurz nach dem Anpfiff bot sich für die Kempener die Chance, durch einen Freistoß in Führung zu gehen. Doch der Ball ging leider knapp am oberen Eck vorbei.

Auch in den folgenden Minuten boten sich den Thomasstädtern zahlreiche 100%ige Torchancen, die leider nicht verwandelt oder vom guten Keeper der Krefelder vereitelt... [weiterlesen]

Am vergangenen Samstag war die U11 bei der JSG Hellas / Marathon Krefeld zu Gast. Bereits kurz nach dem Anpfiff bot sich für die Kempener die Chance, durch einen Freistoß in Führung zu gehen. Doch der Ball ging leider knapp am oberen Eck vorbei.

Auch in den folgenden Minuten boten sich den Thomasstädtern zahlreiche 100%ige Torchancen, die leider nicht verwandelt oder vom guten Keeper der Krefelder vereitelt wurden. So ging dann der Gastgeber nach langem Abstoß und etwas zu offensivem Torwartspiel mit 1:0 in Führung. Das reichte jedoch auch noch nicht, um die Kempener wachzurütteln und einen Gang zuzulegen. So folgte nach mangelndem Abwehrverhalten ein schöner platzierter und unhaltbarer Distanzschuss für die 2:0 Führung der Krefelder. Nach einem abgewehrten Eckstoss der Gastgeber kamen die Kempener Kicker endlich in Schwung und erzielten nach einem Konter den mehr als verdienten 2:1 Anschlusstreffer, ehe über links und Querpass in die Strafraummitte kurze Zeit später der Ausgleich zum 2:2 fiel. Erneut durch einen langen Abschlag gelang der Heimmannschaft wiederum die Führung zum 3:2, bevor kurz vor der Pause die Gäste aus Kempen einen Einwurf zum Konter nutzen und zum 3:3 Halbzeitstand ausgleichen konnten.

In der Pause schien der Coach dann die richtigen Worte gefunden zu haben. Durch einen für den Torwart verdeckten Schuss aus der Drehung ging die E1 in diesem Spiel erstmals in Führung und erhöhte nur Augenblicke später über die linke Seite und Ausspielen des Krefelder Keepers zum 3:5. Dank zweier mit Wucht geschossener Distanzschüsse wurde die Führung zum 3:7 weiter ausgebaut werden, ehe die  Gastgebern ebenfalls 2 Tore in Folge erzielen konnten. Im Nachschuss erzielten die Kempener Kicker noch das letzte Tor der Partie zum 5:8 Endstand. Betrachtet man die Chancen beider Teams war die Verwertungsquote der Gastgeber deutlich größer.

Da sich der direkte Verfolger in der Tabelle aus St. Tönis, von dem man sich letzte Woche 6:6 getrennt hatte, nur mit 4:3 gegen SuS Krefeld durchsetzen konnte, freuten sich die Kempener Kicker sichtlich über die neu errungene Tabellenführung am 4. Spieltag.


C2 GEWINNT GEGEN DEN VFR KREFELD
24.10.2022, 09:03 H. BRUX

Das  Heimspiel der C2 gegen den VFR Krefeld war ein gleichwertiges und kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe mit Spielstand 1:0 zur Halbzeit.

Nach der Pause und einer sehr klaren Absprache unseres Trainers und taktischer Umstellung fielen kurz nach der Halbzeit direkt 3 Tore zu unseren Gunsten, sodass wir nach eindeutigem Ballbesitz mit einem 8:1 Heimsieg ins Wochenende starten konnten.


E2 SIEGT DEUTLICH GEGEN DIE E4 DJK VFL WILLICH 
24.10.2022, 09:01 H. BRUX

Direkt von Beginn an zeigte sich unsere Mannschaft spielfreudig und stürmte emsig auf das gegnerische Tor. Die Verteidigung der Willicher ließ viel Raum. In der 8. Minute gab es den ersten Torschuss, gefolgt von einem weiteren Versuch - aller guten Dinge sind drei, in der 11. Minute  fiel das erste Tor. Darauf ruhte sich der SVT nicht aus. Zwar hielt der Torwart der Gastgeber auch einige Schüsse, aber es stand in der... [weiterlesen]

Direkt von Beginn an zeigte sich unsere Mannschaft spielfreudig und stürmte emsig auf das gegnerische Tor. Die Verteidigung der Willicher ließ viel Raum. In der 8. Minute gab es den ersten Torschuss, gefolgt von einem weiteren Versuch - aller guten Dinge sind drei, in der 11. Minute  fiel das erste Tor. Darauf ruhte sich der SVT nicht aus. Zwar hielt der Torwart der Gastgeber auch einige Schüsse, aber es stand in der 24. Minute schon 3:0 für den SVT.

Beinahe hätte es sogar einen Kopfschusstreffer gegeben, der aber leider am Pfosten landete. Bis zur Pause blieb es trotz weiterer  Anläufe bei diesem Zwischenstand.

Offensichtlich hielt die Freude über die Führung über den Pausentee hinaus beflügelnd an, kurz nach Wiederanpfiff landete der Ball wieder im Netz der Willicher. Immerhin wurde unser Schlussmann nun auch einige Male geprüft, konnte aber jedes Mal parieren. In der letzten Viertelstunde legten unsere Spieler nochmal richtig nach und es hatte den Anschein, dass die Verteidigung zunehmend mutloser und passiver agierte.  Am Ende stand es 12:0 für den SVT.

Ein überlegen geführtes Spiel unserer Mannschaft, die konsequent die Abschlussschwäche der Willicher genutzt hat.


F2 UND F3 DES SVT ZU BESUCH BEI DER FORTUNA
15.10.2022, 20:47 H. BRUX

Mit insgesamt 53 Kindern und Eltern besuchten die F2 und die F3 des SVT das Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Nürnberg.

Zur Freude der kleinen Kicker erhielt jedes Kind eine Fahne von Fortuna geschenkt, so dass die null zu eins Niederlage gegen Nürnberg trotzdem noch ein tolles Erlebnis wurde.


REWE SPONSORT NEUEN TRIKOTSATZ FÜR DIE 3. HERREN DES SV THOMASSTADT
15.10.2022, 20:26 H. BRUX

Das Logo vom REWE-Markt in Kempen ist ab sofort auf der Brust der Spieltrikots der 3. Herren des SVT. Stolz präsentiert das Team von Trainer Nico Larosch die neue Kluft im Rewe-Markt Nico Barbera an der Kleinbahnstraße.
 
Vielen Dank für die tolle Unterstützung und wir hoffen auf viele Punkte in den neuen Trikots.


ERFOLGREICHE BOCKUM-WOCHE FÜR UNSERE 1. HERREN
10.10.2022, 11:22 H. BRUX

TSV Bockum - Thomasstadt Kempen 4:5 (1:3)


Am Dienstag gastierte die Erste im Pokal bei der 1. Mannschaft des TSV Bockum, die bis dato in der Liga noch kein Spiel verloren hat und von der Tabellenspitze der Kreisliga A grüßt. Um eines vorwegzunehmen: Die Zuschauer, die sich auf der tollen Anlage am Prozessionsweg in Bockum einfanden, sollten es nicht bereuen. 
Die Kempener starteten furios... [weiterlesen]

TSV Bockum - Thomasstadt Kempen 4:5 (1:3)


Am Dienstag gastierte die Erste im Pokal bei der 1. Mannschaft des TSV Bockum, die bis dato in der Liga noch kein Spiel verloren hat und von der Tabellenspitze der Kreisliga A grüßt. Um eines vorwegzunehmen: Die Zuschauer, die sich auf der tollen Anlage am Prozessionsweg in Bockum einfanden, sollten es nicht bereuen. 
Die Kempener starteten furios in die Partie und machten direkt deutlich, dass Sie nicht nach Krefeld gereist waren, um das Spiel gegen den Favoriten abzuschenken. Nach einigen ersten Torannäherungen zündete Außenverteidiger Tom Kunze in der 25. Minute den Turbo und kam nach seiner abgefangenen Hereingabe und anschließendem gelungenen Gegenpressing wieder in Ballbesitz, woraufhin er Jonas Rungelrath im Rückraum einsetzte, der das Spielgerät mit seinem vermeintlich schwächeren rechten Fuß wunderschön im rechten Winkel versenkte. Auch im Anschluss blieben die Thomasstädter tonangebend und schafften es immer wieder, sich durch die Bockumer Mannschaft zu kombinieren. In der 32. Minute landete der Ball nach einer gelungenen Umschaltaktion per schönem Diagonalpass von Simon Elfering bei Eric Scheuren. Dieser behielt die Übersicht und setzte Luca Küppers ein, der kurz vorm Strafraum Volley abschloss und zum umjubelten 0:2 traf. In der 36. Minute sollte es dann zu einem Debüt-Tor kommen: A-Jugend-Spieler Paul Schäfer, der am Dienstag sein erstes Pflichtspiel im Seniorenbereich absolvierte, fasste sich nach einem kurz ausgeführten Freistoß ein Herz und versenkte die Kugel per Bogenlampe zum 0:3 im Bockumer Gehäuse. 
Wer dachte, dass das Spiel gegen die qualitativ hochwertig besetzten Krefelder nun entschieden war, sollte sich täuschen. Quasi mit dem Halbzeitpfiff verkürzten die Hausherren mit ihrer ersten gefährlichen Aktion und es stand zum Halbzeittee 1:3. Sicherlich ein bitterer Zeitpunkt, was die Meier-Elf aber nicht aus der Bahn werfen sollte. 
Nach der Pause hatten die Gäste Glück, als ein Rückpass zu kurz geriet und der anschließende Abschluss am Innenpfosten landete. Danach berappelten sich die Kempener wieder und der eingewechselte Lukas Beyer sorgte nach gutem Umschaltverhalten für das 1:4. Ein äußerst fragwürdiger Elfmeter, dem eine blitzsaubere Rettungsaktion von Malte Weber vorausgegangen war, brachte Bockum dann zurück ins Spiel. Bitter für Malte, der sich bei der Aktion auch noch verletzte und später ausgewechselt werden musste. Der Bockumer Elfmeterschütze versenkte jedenfalls sicher zum 2:4, womit das Spiel wieder an Brisanz gewann. Thomasstadt beschränkte sich jedoch weiterhin keineswegs aufs Verteidigen und blieb die aktivere Mannschaft. Immer wieder setzte man gefährliche Nadelstiche und brachte die Defensive der Hausherren in die Bredouille. In der 83. Minute kam der TSV allerdings zum Anschlusstreffer, als eine scharfe, flache Hereingabe unglücklich ins eigene Tor geklärt wurde. Auch hierauf hatten unsere Jungs aber die passende Antwort parat und Kevin Driesch schloss einen tollen Angriff nach schönem Zuspiel von Simon Elfering eiskalt zum 3:5 ab. In der Nachspielzeit wurde es aber nochmal spannend, als ein Gästestürmer einen unnötigen Ballverlust zum 4:5 nutzte. In den Schlussminuten hatte unsere Verteidigung in den meisten Fällen einen Fuß dazwischen und wenn es doch mal brenzlig wurde, behielt der souveräne Kempener Keeper Niclas Roosen die Ruhe, sodass unterm Strich nach einem tollen Pokalabend ein verdienter Sieg beim ambitionierten Gastgeber stand. 

Aufstellung: 

Roosen - Kunze, Ahrens, Beenen, Weber (77. Pöll) - Schäfer, Rungelrath (88. Camara) - M. Elfering, L. Küppers (50. Beyer), S. Elfering, - Scheuren (70. Driesch)

Tore: 

0:1 Rungelrath (25.), 0:2 L. Küppers (32.), 0:3 Schäfer (36.), 1:3 (45.), 1:4 Beyer (59.), 2:4 (66.), 3:4 (83.), 3:5 Driesch (86.), 4:5 (90.+3)

Thomasstadt Kempen - TSV Bockum II 4:2 (3:1) 

Am Sonntag kam es an der Berliner Allee zu einer wegweisenden Partie. Die Zweitvertretung des TSV Bockum, die alle ihre bisherigen Spiele gewinnen konnte, weshalb unsere Erste im Verfolgerduell unter Zugzwang stand, gastierte in der Thomasstadt. Gutes Wetter, gut besuchte Zuschauerplätze, zwei gute Mannschaften: Alles war angerichtet für einen schönen Amatuerfußballtag, der es aus Kempener Sicht auch werden sollte. 

Aber von vorne: Die Partie ging aus Sicht der Hausherren erstmal bescheiden los. Bereits nach drei Zeigerumdrehungen war man in der Defensive nicht gut sortiert und fing sich aus dem Gewühl heraus das 0:1. Nun folgte aber genau die richtige Reaktion. Nur ein paar Minuten nach der kalten Dusche landete eine schöne Kombination bei Simon Elfering, der im Rückraum Luca Küppers fand, der das Spielgerät per Volley im linken Eck versenkte. Nun war Thomasstadt merklich im Topspiel angekommen. Nach mehreren Halbchancen landete eine abgewehrte Flanke bei Jonas Rungelrath, der sich ein Herz fasste und die Kugel aus 25 Metern mit einer wunderschönen Volley-Direktabnahme in den rechten Knick hing. Was für ein schönes Tor! 
Auch in der Folge waren die Gastgeber die spielfreudigere Mannschaft. Nach ca. 40 Minuten wurde eine Ecke gut ausgespielt und Lukas Beyer traf auf schöne Vorlage von Sturmspitze Eric Scheuren zum wichtigen 3:1, womit es auch in die Pause ging. 

Nach dem Pausentee gestaltete sich das Spiel auf dem Kunstrasenplatz am Sportzentrum etwas ereignisloser. Der SVT zeigte eine reife Spielanlage und ließ Gegner und Ball laufen, sodass Bockum selten in die gefährliche Zone kam. Als es dann doch mal brenzlig wurde, bekamen die Gäste einen fraglichen Elfmeter zugesprochen, den sie in der 70. Minute zum 2:3-Anschlusstreffer nutzten. Nun pushten sich die Krefelder natürlich nochmal. Die Auswahl von André Meier und Pascal Tepaß schaffte es aber, die Kontrolle über das Spiel zu behalten und den TSV vom Tor fernzuhalten. Nach guten 80 Minuten war es dann der agile Lukas Beyer, der sich durch mehrere Bockumer durchtankte und in den Augen des Unparteiischen regelwidrig gestoppt wurde. Dominique Strathe ließ sich nicht zweimal bitten und netzte sicher zum erlösenden 4:2 ein. Im Anschluss passierte nicht mehr viel, sodass unsere Erste die drei Punkte in einem eminent wichtigen Spiel an der Berliner Allee behielt. 

Aufstellung: 

Roosen - Weiß (65. M. Elfering), Ahrens, Beenen, Pöll (83. Camara) - Schäfer, Rungelrath - Beyer (88. Driesch), L. Küppers (70. Strathe), S. Elfering - Scheuren 

Tore: 

0:1 (4.), 1:1 L. Küppers (10.), 2:1 Rungelrath (20.), 3:1 Beyer (40.), 2:3 (70.), 2:4 Strathe (85.)


SVT D1 SCHLÄGT DEN SC BAYER UERDINGEN
10.10.2022, 11:20 H. BRUX

In einem auf Wunsch des Gegners vorgezogenen Spiel am Donnerstag Abend möchte sich die D1 aufgrund personeller Probleme zuerst bei unserer D2 für die gute Zusammenarbeit bedanken! 

Aufgrund dieser Umstellungen begann unser Team sehr nervös gegen die D1 von Bayer Uerdingen. Logische Konsequenz war das 0-1, obwohl sehr unglücklich mit einem abgefälschten Schuss. Hinzu kam ein Lattenschuss des Gegners und... [weiterlesen]

In einem auf Wunsch des Gegners vorgezogenen Spiel am Donnerstag Abend möchte sich die D1 aufgrund personeller Probleme zuerst bei unserer D2 für die gute Zusammenarbeit bedanken! 

Aufgrund dieser Umstellungen begann unser Team sehr nervös gegen die D1 von Bayer Uerdingen. Logische Konsequenz war das 0-1, obwohl sehr unglücklich mit einem abgefälschten Schuss. Hinzu kam ein Lattenschuss des Gegners und das 0-2 per Freistoß. Durch eine Umstellung bekam der SVT mehr Zugriff zum Spiel, mit dem Pausenpfiff fiel das 1-2 durch Kiran. Auch 2 Pfostenschüsse von Luca zuvor hätten durchaus den Weg ins Tor finden können. Bayer führte aber verdient.

In Halbzeit 2 konnte man von Anfang an sehen, dass die Truppe an sich glaubte. Konsequenz war der Ausgleich durch einen Fernschuss von Taylan, auch Fuad brachte viel Schwung über links rein. In der Abwehr wurden die Zweikämpfe konsequenter geführt, hervorheben möchte ich hier Niklas mit nahezu 100% gewonnenen Zweikämpfen. Luca belohnte sich mit besserem Zielwasser durch einen Doppelpack. Spannung kam nur noch kurz auf durch den Anschlusstreffer in der Nachspielzeit.

Am Ende ein erkämpfter Sieg dank einer Steigerung nach der Pause. Und dazu mit der nötigen Motivation für das Rückspiel durch den Gegner nach dem Spiel: „Die schlagen wir das nächste mal eh…“.


SV THOMASSTADT 09/24 E.V. KEMPEN IMPRESSUM DATENSCHUTZ

× E-Mail an senden
Um Missbrauch vorzubeugen, wird deine IP-Adresse mitgesendet.